Archiv: 1915-09

Tagebuch 3.9.1915

Witterung wie seither. Des Tagsüber heftiges Art.Feuer in unsere Stellung. Des Morgens allein gegen 100 Schuss in unsere nähere Umgebung. ‚Ne mordsmäßige Schweinerei, jedoch ohne Schaden. Abends von 8:30-10:30 Arbeitsdienst. Anschließend Regenwetter bis 3 Uhr morgens.